Wie verträgt sich das aufgeklärte ethische Konzept des Westens mit kultureller Toleranz und Vielfalt?


Von Prof. Dr. Peter Strasser (Univ. Graz)

„1. Der Universalitätsanspruch unserer Moral. – Man spricht oft von „religiöser“ oder „kultureller Moral“. Damit sind Sondermoralen ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit gemeint. Daneben gibt es von alters her und, im Westen, besonders seit der Aufklärung einen Begriff der Moral, der folgende Charakteristika aufweist: Moralische Prinzipien und Urteile erheben einen Allgemeinheitsanspruch. Sie gelten für alle Menschen unter vergleichbaren Bedingungen. Abgesehen von der religiösen Moral, die einen schwierigen Sonderfall bildet, haben moralische Prinzipien und Urteile im normativen Diskurs das größte Gewicht. Sie können zwar kulturell tradierte und rechtliche Normen nicht ohne Weiteres außerKraft setzen, aber sie dienen der Rechtfertigung und Kritik als oberster Bewertungsmaßstab.

Für einen Aufklärer wie Kant war jeder Mensch, als moralisch urteilendes Vernunftwesen, ein Vertreter der ganzen Menschheit. Die Gleichheit aller Menschen ergab sich für Kant daraus, dass alle Menschen als Vernunftwesen in der Lage seien, die richtigen moralischen Prinzipien zu erkennen. Alle Menschen hätten daher die gleiche Würde, insofern sie als moralische Subjekte gedacht würden. Eine Formulierung des sogenannten kategorischen Imperativs lautet: Jeder Mensch muss als Selbstzweck geachtet, kein Mensch darf bloß als Mittel zum Zweck gebraucht, das heißt jenseits ethischer Bedenken in den Dienst der eigensüchtigen Interessen anderer gestellt werden. Im Wesentlichen spiegelt sich darin unsere eigene Auffassung von Moral wider. Sie setzt den Glauben daran voraus, dass wir für unsere moralischen Überzeugungen gute Gründe haben, die auch alle anderen, welche verstehen, worum es geht, als gute Gründe akzeptieren können sollten.

Frage: Wie verträgt sich dieses aufgeklärte ethische Konzept mit dem Grundsatz kultureller Toleranz, zumal in seiner aktiven Version: der Wünschbarkeit und Förderungswürdigkeit kultureller Vielfalt?

…..“

Ist hier der Westen?, Peter Strasser, 08.01.2016, Die Presse

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s