Ein Beleg von deutscher Seite:

Gottschlich zitiert in seinem Buch “Beihilfe zum Völkermord” über die deutsche Mitverantwortung

aus einem Vermerk des deutschen Marineattachés Hans Humann vom Juni 1915: “Die Armenier werden – aus Anlaß ihrer Verschwörung mit den Russen! – jetzt mehr oder weniger ausgerottet. Das ist hart, aber nützlich.”

Wenige Tage später schrieb Admiral Wilhelm Souchon, der deutsche Chef der türkischen Flotte: “Für die Türkei würde es eine Erlösung sein, wenn sie den letzten Armenier umgebracht hat, sie würde dann die staatsfeindlichen Blutsauger los sein.”

Mit anderen Worten: Deutschland weiß seit hundert Jahren, worum es sich bei den Gräueltaten vor hundert Jahren handelt.

Spiegel Online

(via Leo Brux)

auch zu empfehlen: Türkische Armenien-Neurose. Die Ehre kommt vor der Wahrheit und das Interview mit Taner Akçam im Standart

Und grundsätzlich zur Sache: Völkermord oder nicht? Der Völkermord an den Armeniern, Frankreich, die Türkei und das Osmanische Reich