Teeren und Federn


Christopher Lauer (Piraten): “Ich bin es leid, ich bin es echt leid. Der Staat gibt einer Firma, deren Geschäftsführer wegen Bestechlichkeit verurteilt wurde Geld, damit sie Schadsoftware herstellt, um die Bevölkerung zu überwachen. Würde ich ‘Der Staat’ im vorherigen Satz durch ‘Eine kriminelle Vereinigung’ austauschen würde jeder sagen: Sperrt sie ein!” (via Burks)

Die Deutsche Bank hat sich in der Welthauptstadt des Glücksspiels offenbar verzockt: Insgesamt 4,9 Milliarden Dollar hat das Institut einem Zeitungsbericht zufolge in Luxus-Casinos in Las Vegas gesteckt – einen beträchtlichen Teil des Geldes wird es wohl nicht wiedersehen. (via Spiegel-Online)

Habt ihr nicht auch manchmal das Gefühl, dass der öffentliche Pranger auf dem Markplatz wieder eingeführt werden sollte oder die standrechtliche Erschießung?

2 thoughts on “Teeren und Federn

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s