Mieser Tag


Heute ist schief gelaufen, was schief laufen konnte. Eigentlich sollte ich auf einer Tagung in Schwerte reden, aber meine Euphorie wurde durch die Deutsche Bahn gedämpft. Mitten auf der Strecke steckengeblieben mussten wir lange auf einen Ersatz-Zug warten. Zu lange, so das ich auch meine Anschlußzüge alle verpasst habe. Mit einer großen Portion Wut im Bauch gings dann wieder nach Hause. Anstatt weiterhin zu warten, bin ich in den Zug nach Frankfurt gestiegen und musste noch nicht mal eine neues Ticket bezahlen. Der Schaffner war zuvorkommend.

Was soll ich sagen, ein mieser Tag und eine noch miesere Stimmung! Ich hätte ja gerne einen viel besseren Anlaß gefunden um wieder zu bloggen, aber man kann nicht alles haben. Ich bin wieder auf dem Radar🙂

5 thoughts on “Mieser Tag

  1. Das sind wohl die Momente, in denen man glücklich ist, dass es Gesinnungsethiker wie Kant gibt, die sagen, dass die Moral in der Absicht und nicht im Ergebnis steckt… Oder man denkt an den Hadith, in dem es heißt, dass Taten nach Absichten beurteilt werden…

    Gefällt mir

  2. Aus der Reihe „Moralphilosophische Abhandlungen, die noch darauf warten, geschrieben zu werden“:

    „Könnten auch idealtypische Verantwortungsethiker bei nicht-zurechenbarem konsequenziellen Amoralismus im Alltag Trost spenden?“

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s