Wasser in Wein verwandeln

Ein entsprechender Vorschlag kommt jetzt von Willem Buiter, der an der London School of Economics politische Ökonomie lehrt. Seine Idee: Schulden mit Hilfe islamischer Finanzmethoden in Eigenkapital zu verwandeln, statt auf Insolvenzen und Überschuldung zu setzen. Dies könne auch dem darbenden Hypothekenmarkt helfen, um aus einem Hauskredit einen Kapitalanspruch zu machen. Das Instrument sei sogar auf Staatsschulden anzuwenden: „Es ist an der Zeit, Wasser in Wein zu verwandeln“, schreibt Buiter. Denn das wesentliche Problem in der Krise sei die fehlende Kapitalisierung von Banken, Haushalten und auch Staaten.

Der Rest hier.