Warum bekommen Kemalisten Nervenzusammenbrüche, wenn es um Fethullah Gülen geht? Ok das mit dem den Nervenzusammenbrüchen hab ich jetzt geschrieben. Aber aus eigener Erfahrungen kann ich bestätigen, das sich äquivalente Zustände ereignen. Ja was ist der Grund für diesen Ärger? Nun der Journalist und Soziologe Emre Aköz führt in seiner Kolumne einige Gründe an (Sinngemäß):

  • Für Kemalisten ist die Gesellschaft eine formbare Masse, fast unmündig, die erzogen werden muss. Aufgeklärt werden muss. Dabei muss ich sagen, das der Kemalismus ein Verständnis der „Aufklärung“ hat, wie sie im 19. Jh. vertreten wurde. Also positivistisch. Said Nursi, der Namensgeber der Nurcus bezieht sich auch positiv auf die Naturwissenschaften, allerdings sieht er in ihr keine Konkurrenz zur Religion, sondern eine mögliche Erkenntnisquelle die die Religion, also Gott in seiner Schöpfung bestätigt. Für die Kemalisten wird aber Religion zur Nebensache! Nun für Kemalisten ist das eine ziemlich dreiste Sache.
  • Der Kemalismus ist nationalistisch und begrenzt sich auf die eigenen Landesgrenzen. Der Gülen Bewegung ist aber nicht an diese gebunden, sondern agiert global. Das religiöse Kapital kennt keine Grenzen. Während die Gülen Leute sich so globalisieren, bleiben die Kemalisten eher lokal.
  • Tja, hinzukommt noch das aufgrund dieser Globalisierung die Gülen-Bewegung Human-Kapital zur Verfügung hat. So haben sie auch Kontakte zu Geschäftsleuten und Politikern. Ein regelrechtes Netzwerkes. Was auch attraktiv für Unternehmer in Anatolien, weil die Gülen Leute für sie Verbindungen nach draußen herstellen. Auf Türkisch würde man sagen Al gülüm Ver gülüm!

Und überhaupt erfreut sich der Kemalismus nicht gerade großer Beliebtheit. In einem anderen Zusammenhang wirft der Yüksel Taskin in einem Interview vor, das der Kemalismus rassistisch sei: Kemalizm ırkçılığı barındıran bir ideoloji (Der Kemalismus ist eine Ideologie, die den Rassismus beinhaltet).

In diesem Zusammenhang kann ich auch den Artikel von Rasim Ozan Kütahyalı in der Taraf empfehlen: Gülen cemaati ve Genelkurmay. Weitergehend zu den Nurcus verweise ich mal auf das Transatlantic Forum, da gibt es auch einiges dazu (1, 2). Sowie die Linksammlung von Martin Riexinger.

Wer des Türkischen mächtig ist, dem empfehle ich die Artikel Serie „Fethullah Gülen Cemaati (Fethullah Gülen Gemeinschaft)“ von Serdar Kaya und andere Links:

  1. Fethullah Gülen Cemaati (1): Giriş
  2. Fethullah Gülen Cemaati (2): Konformizm
  3. Fethullah Gülen Cemaati (3): Cemaatin Bediüzzaman ile Bağı
  4. Fethullah Gülen Cemaati (4): Sonuç

Nurculuk ve Said-i Nursi (Avni ÖZGÜREL/Radikal/01.03.2001)

Ansonsten gibt es hier u.a. auch Beiträge zu Gülen und seiner Bewegung.