…dachte ich mir voller Stolz…aber dann das:

Der Kläger hatte auch geltend gemacht, dass seine Mutter und seinen Geschwister in Deutschland leben und er keine sozialen Kontakte in der Türkei habe. Die Richter sahen in ihm jedoch keinen „faktischen Inländer“. Der Verurteilte sei der türkischen Lebensart eng verbunden.

Ich habe die Befürchtung, das andere Richter auf dumme Gedanken kommen, wenn sie jetzt mit der türkischen Lebensart ein Generalschlüssel für Abschiebung bekommen. Rassismus und Kultur-Denken machen auch vor Richtern nicht halt. Ein Jammer!